Wie man die Katze an ihr Katzenhaus gewöhnen kann

Katzen sind sehr unterschiedlich, was ein völlig normales und bekanntes Phänomen ist. Einige werden sich sofort daran gewöhnen und sich in ihr neues Zuhause verlieben, während andere Katzen nicht sofort bereit sind die Veränderungen so einfach zu akzeptieren.

Wenn Sie ein Katzenhaus für Ihre Katze gekauft oder ein Katzenhaus selbst gebaut haben, aber Ihre Katze es noch nicht als ihr Eigentum anerkennt, liegt es an Ihnen, ihr zu helfen. Es ist sehr wichtig, dass Sie sich viel Zeit für Ihre Katze nehmen, um sie an die neue Katzenhütte zu gewöhnen und Nervosität und Wut zu vermeiden, falls die Katze nicht sofort das Katzenhaus betritt und annimmt.

Sie sollten es auf jeden Fall unterlassen Ihre Katze in der Nähe Ihres neuen Katzenhauses anzuschreien oder zwanghaft zu versuchen die Katze an Ihren neuen Unterschlupf zu gewöhnen, das wird wahrscheinlich das Gegenteil bewirken – Anstatt einer Katze, die ihr Katzenhaus gerne betritt und nutzt, wäre das Ergebnis dieses Vorgehens eine Katze, die Angst vor ihrer neuen Katzenhütte hat.

Folgen Sie unseren Ratschläge, um Ihre Katze an das neue Katzenhaus zu gewöhnen:

 

1. Perfekter Ort für das Katzenhaus

Katzenhaus outdoor, Lilly mit Terrasse

Der erste Schritt ist, den perfekten Ort für das Katzenhaus zu wählen, behalten Sie Ihre Katze im Auge und beobachten Sie die Orte, an denen sie ihre Zeit gerne verbringt. Wo entspannt sich Ihre Katze am liebsten und legt sich ihn? Wohin geht Ihre Katze, wenn sie Ruhe und Schutz braucht? Wenn Sie nicht die richtigen Antworten auf diese Fragen geben können, beobachten Sie Ihre Katze und ihr Verhalten, Sie werden schnell bemerken welcher Ort für das Katzenhaus am Besten geeignet ist.

Falls Sie die Möglichkeit haben, können Sie das Katzenhaus auf einer leichten Erhöhung aufstellen, denn diese Höhe gibt Ihrer Katze ein Gefühl der Sicherheit, so dass sie sich an das neue Katzenhaus leichter gewöhnen wird.

Stellen Sie außerdem das Katzenhaus in einen Bereich, der vom Sonnenlicht durchleuchtet ist, so wird es nämlich im inneren des Katzenhauses wärmer, wodurch die Katze direkt ein besseres Befühl erhält.

 

Katzen bevorzugen kleinere Fenster in abgedunkelten Räumen, dadurch haben sie ein Gefühl der Sicherheit. Falls Sie kein Fenster haben empfehlen wir Ihnen bei Ihrem Katzenhaus ein Fenster nachzurüsten oder ein Katzenhaus in unseren Shop zu kaufen. Alle unsere Katzenhütten haben ein Fenster und sind gut durchdacht.
Falls Ihr Katzenhaus bereits ein Fenster aufweist, stellen Sie es so hin, dass das Fenster eine Beobachtung der Grünflächen und der Landschaft ermöglicht, was Ihrer Katze ein hohes Gefühl der Entspannung geben wird.

 

2. Das Katzenhaus für Ihre Katze gut vorbereiten

Der zweite Schritt besteht darin, Ihrer Katze im und mit dem Katzenhaus einen warmen und komfortablen Eindruck zu hinterlassen. Legen Sie die Dinge, die Ihre Katze sehr gut kennt und mag, in das Katzenhaus.

Der Duft der Katze ist sehr empfindlich, eine gute Idee ist ein Stück Ihrer eigenen Kleidung in das Katzenhaus zu legen, damit die Katze Ihren Duft riechen kann, dadurch wird sie ein sicheres Gefühl im Katzenhaus bekommen. Wichtig zu beachten ist außerdem: Belüften Sie das Katzenhaus regelmäßig!

Geben Sie Ihrer Katze viel Aufmerksamkeit. Falls Ihre Katze das neue Katzenhaus betritt und annimmt, belohnen Sie sie mit ihrem Lieblingsessen oder mit dem Kuscheln. Dadurch wird es bei Ihrer Katze als positive Erfahrung angenommen und dadurch wird ein Teil ihrer Liebe auch dem neuen Katzenhaus gewidmet.

Um Ihrer Katze einen angenehmen und warmen Winter im Katzenhaus bieten zu können, können Sie etwas Stroh in die Katzenhütte legen und es mit leicht getrockneter Katzenminze streuen.
Dadurch ermöglichen Sie Ihrer Katze eine wunderbare Atmosphäre.

Wichtig: Die Katzenminze hat eine positive Wirkung auf zwei Drittel der Katzen, also wenn Sie nicht sicher sind wie Ihre Katze auf die Katzenminze reagiert, empfehlen wir Ihnen es vor der Anwendung auszuprobieren

Ihre Katze wird sich an kalten Wintertagen in ihrem neuen Zuhause sehr wohl fühlen, und Sie werden von Liebe und Stolz erfüllt sein, da Sie Ihre Katze mit tadelloser Sicherheit und ausreichendem Schutz versorgt haben.

Alternativen zu Stroh können auch beheizte Wärmematten sein, die Katzen ein noch besseres Gefühl von Wärme geben.

Falls sich Ihre Katze an ihr neues Zuhause gewöhnt hat, wird sie Ihnen sehr dankbar sein und die Bindung zwischen Ihnen und Ihrer Katze wird dadurch sogar gestärkt.

 

3. Die Katzenhütte pflegen und lüften

Damit die Beziehung zwischen Ihnen und Ihrer Katze jedoch so gut bleibt, müssen Sie auch das Haus sauber halten und Dinge aufräumen, die versehentlich in das Haus Ihrer Katze kommen. Katzen sind sehr saubere Tiere, und es liegt an Ihnen sich zu bemühen, ihnen ein sauberes und geordnetes Leben zu gewährleisten. Obwohl das Lesen dieses Blogartikels bereits bewiesen hat, wie gut und fürsorglich Sie bereits sind.

Diesen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.